Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich, Änderungen der Nutzungsbedingungen
1.1 Es gelten die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für die Nutzung der Plattform www.go-fewo.com. Die Plattform www.go-fewo.com ist ein Service der Go-Fewo Company Inc (nachfolgend "Go-Fewo" oder "wir"). Go-Fewo bietet Ihnen ("Nutzer") seine Dienste, insbesondere die Verwendung der Datenbank, auf der Grundlage dieser geschäftsbedingungen an.

1.2 Mit der Registrierung oder der Nutzung unserer Dienstleistungen, stimmen die Nutzer diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.

1.3 Go-Fewo behält sich vor, die Geschäftsbedingungen in Zukunft wirksam zu ändern. In diesem Fall sind die Änderungen nur dann Bestandteil des Vertrages, wenn der Nutzer diesen Änderungen auch zustimmt. Es reicht aus, wenn Go-Fewo eine neue Version der AGBs per E-Mail an den Nutzer schickt. Wenn der Nutzer diesen Änderungen nicht innerhalb von vier Wochen widerspricht, kann Go-Fewo davon ausgehen, dass der Nutzer den Änderungen zustimmt. Go-Fewo weißt den Nutzer ausdrücklich auf die Änderungen in den AGBs hin.

1.4 Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzer gelten nicht, auch wenn Go-Fewo diesen im Einzelfall nicht widerspricht.

2. Go-Fewo-Dienstleistungen
2.1 Die Website www.go-fewo.com ist eine Online-Plattform. Natürliche oder juristische Personen und Personengesellschaften, die sich auf der Seite angemeldet haben und deren Anmeldung von Go-Fewo bestätigt wurde (im folgenden: "Nutzer"), bieten Ferienwohnungen, Zimmer oder andere Unterkünfte ("Unterkunft") an und vermieten diese. Der Vertragsabschluss ist kostenlos.

2.2 Go-Fewo bietet eine Website für Angebote und Kontakte, die der Vorbereitung und dem Abschluss von Mietverträgen dienen. Mietverträge kommen ausschließlich zwischen dem Nutzer ("Anbieter") und der Nutzer des Mietobjekts ("Mieter") zustande. Go-Fewo selbst bietet keine Unterkünfte an und akzeptiert keine Buchungsanfragen. Go-Fewo tritt nicht als Vertragspartner in dem Vertrag auf, der zwischen dem Anbieter und dem Mieter auf Go-Fewo.com geschlossen wird. Die Einhaltung des Vertrags, der zwischen dem Anbieter und dem Mieter auf Go-Fewo.com geschlossen wird, liegt ausschließlich bei den Nutzern.

2.3 Miet-Angebote und Inhalte, die von den Nutzern auf der Website veröffentlicht werden, werden nicht von Go-Fewo auf ihre Rechtmäßigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft und repräsentieren nicht die Ansichten von Go-Fewo. Go-Fewo ist nicht verantwortlich für Angebote und Inhalte von Dritten.

3. Registrierung, Zustandekommen des Vertrages, rechtsgeschäftliche Erklärungen
3.1 Der Service von Go-Fewo kann nur genutzt werden, wenn sich der Benutzer zuvor registriert hat. Die Registrierung ist kostenlos und setzt voraus, dass der Benutzer die AGBs akzeptiert. Sobald der Nutzer eine Bestätigung per E-Mail an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse erhält, kommt ein Vertrag ("Nutzungsvertrag") zwischen Go-Fewo und dem Nutzer zustande. Es besteht kein Rechtsanspruch auf einen solchen Nutzungsvertrag.

3.2 Nur unbeschränkt-geschäftsfähige, natürlichen Personen, juristische Personen und rechtsfähige Personengesellschaften dürfen sich bei Go-Fewo.com registrieren. Minderjährige dürfen sich nicht bei Go-Fewo registrieren. 3.2 Die Registrierung juristischer Personen oder Personengesellschaften kann nur durch eine natürliche Person erfolgen, die namentlich genannt werden muss. Nur natürliche Personen können als Inhaber eines Benutzerkontos registriert werden (d. h. keine Ehepaare oder Familien).

3.3 Bei der Registrierung ist der Benutzer dazu verpflichtet, seine Angaben im Registrierungsformular auf Genauigkeit, Aktualität und Vollständigkeit zu prüfen. Dazu zählt Vor- und Nachname, aktuelle Adresse (ein Postfach ist nicht zulässig), eine gültige E-Mail-Adresse und gegebenenfalls der Namen des Unternehmens (und ein Bevollmächtigter). Die Daten müssen jederzeit auf dem neuesten Stand und korrekt sein. Mehrere Anmeldungen unter verschiedenen Namen sind nicht erlaubt. Bei der Registrierung wählt der Nutzer eine Benutzerkennung und ein Passwort. Der Mitgliedsname kann keine E-Mail- oder Internet-Adresse sein. Der Mitgliedsname darf andere, ihre Namen, Marken oder Rechte nicht schädigen und muss den guten Umgangsformen folgen. Nach der Registrierung erhält der Nutzer ein Passwort und einen Namen, der seinem Mitgliedskonto zugewiesen wird.

3.4 Rechtsgeschäftliche Erklärungen (z. B. Bestätigungsmeldungen und Änderungen der AGBs) können dem Nutzer per E-Mail zugeschickt werden.

4. Pflichten des Nutzers: Benutzerkonto, System-Integrität
4.1 Der Nutzer ist verpflichtet auf Aktualität und Genauigkeit seiner Daten zu achten. Im Falle einer Änderung müssen die Daten sofort korrigiert werden. Ein Nutzerkonto ist nicht übertragbar und nicht erblich.

4.2 Der Nutzer ist verpflichtet, sicherzustellen, dass sein Nutzerkonto nur von ihm selbst verwendet wird. Darum ist er verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten.

4.3 Benutzer haften für alle Aktivitäten, die über ihr Nutzerkonto ausgeführt werden. Der Nutzer haftet nicht für Aktivitäten, für die er nicht verantwortlich war. Dies gilt zum Beispiel, wenn die bestehende Sorgfaltspflicht nicht verletzt wurde.

4.4 Wenn der Nutzer erkennt, dass Dritte sich Zugriff auf sein Nutzerkonto verschafft haben, muss er Go-Fewo sofort benachrichtigen. Go-Fewo wird dann das Nutzerkonto blockieren, bis die Situation geklärt ist. Die Kosten für die Blockierung des Kontos werden vom Nutzer getragen, es sei denn, die Zugangsdaten gelangten durch einen Fehler von Go-Fewo in die Hände von Dritten.

4.5 Go-Fewo überprüft die Registrierungsdaten nur in begrenztem Umfang, da die Identifizierung von Personen im Internet nur sehr eingeschränkt möglich ist. Trotz verschiedenster Sicherheitsvorkehrungen ist es daher nicht möglich, auszuschließen, dass falsche Daten bei der Erstellung eines Nutzerkontos bereitgestellt wurden. Jeder Nutzer muss sich selbst von der Identität seines Vertragspartners überzeugen.

4.6 Benutzer sind verpflichtet, ihre Systeme und Programme, die im Zusammenhang mit Go-Fewo stehen, so einzustellen, dass sie die Sicherheit, Integrität und die Verfügbarkeit von Go-Fewo nicht einschränken. Benutzer dürfen die von Go-Fewo generierten Inhalte nicht blockieren, umschreiben, ändern oder in irgendeiner Weise den Go-Fewo Arbeitsablauf stören. Go-Fewo hat das Recht, notwendige Maßnahmen (z. B. Blockierung des Zugangs) zu ergreifen, um die Systemintegrität von Go-Fewo vor Dritten zu schützen.

4.7 Nutzer sind dazu verpflichtet, die sichtbaren Informationen, die sie zu ihrem eigenen Zwecke (Beweise, Buchhaltung usw.) benötigen, auf einem unabhängigen Medium zu speichern.

5. Nutzung der Website, die Einhaltung der geltenden Gesetze und die bestehenden Rechte
5.1 Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass die Unterkunft, die er anbietet, im Angebot, richtig und vollständig beschrieben wird. Er muss Go-Fewo die Informationen zur Verfügung stellen, die in den Pflichtfeldern gefordert werden. Die Unterkunft und das Angebot müssen angemessen beschrieben werden. Darüber hinaus obliegt es dem Anbieter zusätzliche Informationen, wie z. B. die Höhe der Kaution, die Kosten für Reinigung, die Stornierungsrichtlinien etc. anzufordern. Die verschiedenen, vertraglichen Stornierungsrichtlinen können unter Stornierungsrichtlinen eingesehen werden.

5.2 Wenn Benutzer die Webseite verwenden, sind sie verpflichtet, die geltenden Gesetze einzuhalten. Go-Fewo verbietet es daher, zum Beispiel Unterkünfte, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, die Rechte von Dritten verletzten oder gegen die guten Sitten verstoßt, anzubieten.

5.3 Es liegt in der Verantwortung eines jeden Nutzers, zu gewährleisten, dass seine Angebote rechtmäßig sind und nicht die Rechte von Dritten verletzen.

5.4 Benutzer dürfen Adressen, Kontaktdaten und E-Mail-Adressen, die sie von Go-Fewo erhalten haben, nur zur vorvertraglichen und vertraglichen Kommunikation nutzen. Es ist ausdrücklich verboten, diese Daten zu verkaufen oder zu Werbezwecken zu verwenden, wenn der betroffene Nutzer dem nicht ausdrücklich im Voraus zugestimmt hat.

5.5 Der Inhalt der Website, der von Go-Fewo gespeichert wird, darf nicht kopiert oder ohne vorherige Zustimmung der jeweiligen Eigentümer anderweitig verwendet oder reproduziert werden. Dies gilt auch für Suchmaschinen oder sonstige automatische Mechanismen.

6. Verantwortung des Nutzers, Go-Fewo-Haftungsauschluss
6.1 Allein der Nutzer ist für Angebote und Inhalte (wie Bilder) verantwortlich, die er auf die Website stellt oder auf der Webseite verbreitet. Diese dürfen die Rechte von Dritten nicht verletzen. Hierzu zählen insbesondere die Persönlichkeitsrechte oder die Urheberrechte.

6.2 Der Nutzer befreit Go-Fewo von sämtlichen Forderungen die auf Grund von Inhalten, Verletzung der AGBs oder anderer Vorgänge, für die der Benutzer verantwortlich ist, im Bezug auf Dritte entstanden sind. Der Haftungsausschluss umfasst auch Anwaltskosten und Gerichtskosten.

7. Nutzungsrechte
Der Nutzer gewährt Go-Fewo durch die Übermittlung der Inhalte (Texte und Bilder), die er für den Go-Fewo-Service zur Verfügung stellt, die folgenden nicht-exklusiven, übertragbaren, zeitlich und räumlich uneingeschränkten Rechte (einschließlich des Rechts Unterlizenzen zu vergeben).

(a) Archivierung und Datenbankrechte, d. h. das Recht zur Archivierung der Inhalts in irgendeiner Form. Das Recht gilt vor allem für die Digitalisierung des Datenbankeintrags und der Speicherung auf allen bekannten Speichermedien.

(b) Das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht und das Recht zur öffentlichen Wiedergabe, d. h. das Recht, die Inhalte beliebig zu speichern, zu kopieren und teilweise in elektronischen oder anderen Medien (z. B. Internet, Zeitungen, Zeitschriften) zu veröffentlichen oder zu verbreiten.

(c) Das rechtliche Verfahren, d. h. das Recht, die Inhalte beliebig zu ändern (vor allem zu reduzieren), sie zu ergänzen und Verknüpfung mit anderen Websites zu erstellen und sie auch für die Verwendung mit mobilen Geräten aufzuarbeiten.

8. Verfügbarkeit und Änderungen der Website
8.1 Das Recht auf Nutzung gilt nur laut dem aktuellen Stand der Technik. Go-Fewo kann die Verwendung vorübergehend einschränken, wenn dies der Sicherheit und der Integrität der Seite dient. Außerdem kann Go-Fewo die Kapazität beschränken, wenn dies zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist und wenn eine solche Beschränkungen zur Verbesserung der Leistung (Wartung) dient. Go-Fewo informiert seine Nutzer zuvor von solchen Einschränkungen. Die in Abschnitt 15 geregelte Haftung, bleibt unberührt.

8.2 Go-Fewo behält sich das Recht vor, unter der Berücksichtigung der Interessen der Nutzer, die Anordnung der Website zu ändern.

9. Angebots-Einstellungen, Abschluss eines Mietvertrags zwischen Nutzern, Bereitstellung von Unterkünften, Provisionen, Stornierung
9.1 Wenn ein Anbieter eine Unterkunft auf der Go-Fewo-Website anbietet, ist dies ein unverbindliches Angebot für das vorgeschlagenen Objekt und dieses Angebot gilt unter den angegebenen Bedingungen (Miete etc.) und dient dazu, einen Mietvertrag abzuschießen. Der Mieter klickt auf die entsprechende Schaltfläche, um ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Mietvertrags an einem bestimmten Datum abzuschicken. Der Vertrag wird abgeschlossen, wenn der Anbieter das Angebot innerhalb von 24 Stunden mit dem von Go-Fewo entwickelten Verfahren akzeptiert. Wenn der Anbieter des Mietobjekts das Angebot nicht innerhalb von 24 Stunden akzeptiert, ist er nicht mehr länger an dieses Angebot gebunden.

9.2 Wenn zwischen zwei Nutzern ein Vertragsabschluss zu Stande kommt, werden diese von Go-Fewo durch eine Bestätigung per E-Mail benachrichtigt. Go-Fewo teilt den Vertragspartnern auch die Vertragsdaten, vor allem die Dauer und den Gesamtpreis, mit. Der Gesamtpreis setzt sich aus dem Übernachtungspreis für die Unterkunft und der Go-Fewo-Bearbeitungsgebühr zusammen. Die Abwicklung und die Ausstattung, wie zum Beispiel ein Safe oder Reinigungskosten, werden direkt zwischen den Nutzern abgesprochen.

9.3 Der Mieter zahlt dann die Gesamtkosten an den Anbieter. Die Zahlung erfolgt per Überweisung oder Kreditkarte und bei Abschluss des Mietvertrags. Die Zahlung verbleibt bei Go-Fewo in einem unverzinslichen Treuhandkonto. Wird die Forderung nicht bezahlt, muss der Nutzer Go-Fewo alle zusätzlichen Kosten erstatten, wenn diese durch ein Versäumnis seinerseits verursacht wurden. Anbieter dürfen keine zusätzliche Kosten oder Gebühren, die nicht im Preis angegeben wurden, hinzufügen und diese vom Mieter verlangen.

9.4 Die Registrierung als Nutzer bei Go-Fewo ist kostenlos. Go-Fewo erhebt keine Gebühren für die Auflistung von Angeboten.

9.5 Die Bearbeitungsgebühr wird mit Abschluss des Mietvertrages fällig und kann vom Nutzer per Banküberweisung oder Kreditkarte bezahlt werden. Die Bearbeitungsgebühr und die treu-händisch verwalteten Miete wird vom Konto des Nutzers abgebucht. Kann der Betrag nicht vom Konto abgebucht werden, muss der Nutzer Go-Fewo für alle von ihm verursachten, zusätzlich entstandenen Kosten entschädigen.

9.6 Nutzer müssend die Go-Fewo Gebühr bezahlen, es sei den, es besteht ein rechtmäßiger und unbestrittener Anspruch, diese nicht zu tun. Die Fat4Day-Gebühr darf nicht an Dritte abgegeben werden.

9.7 Es ist Nutzern verboten, die Gebührenstruktur von Go-Fewo oder die Bearbeitungsgebühr zu umgehen.

9.8 Go-Fewo kann die Höhe der Bearbeitungsgebühr jederzeit ändern. Go-Fewo informiert den Nutzer per E-Mail in einem angemessenen Zeitraum über eine solche Änderung, die auf der Webseite durchgeführt wird. Die Veränderung gilt für alle nachweislich erhaltenen oder vermittelten Mietverträge, wenn der Benutzer nicht innerhalb von vier Wochen widerspricht. Go-Fewo weißt den Nutzer ausdrücklich auf die Veränderung hin.

9.9 Der Nutzer beauftragt Go-Fewo damit, den Mietpreis abzüglich der Go-Fewo-Bearbeitungsgbühr innerhalb von 24 Stunden nach Beginn des Aufenthalts an den Anbieter zu überweisen. Der Mieter hat das Recht, die Überweisung von Go-Fewo zu widerrufen, sollte die Unterkunft nicht in einem vertraglichen Zustand übergeben worden sein. In diesem Fall muss der Widerruf mit einer kurzen Erklärung rechtzeitig per E-Mail an info@Go-Fewo.com geschickt werden. Der Zeitpunkt des Eingangs des Widerspruchs bei Go-Fewo ist ausschlaggebend.

9.10 Der Anbieter muss in der Lage sein, dass Mietobjekt dem Mieter in dem vereinbarten Zeitraum zur Verfügung zu stellen. Zu diesem Zweck werden Anbieter und Mieter die notwendigen Vorkehrungen treffen und Informationen austauschen (Ort, Zeit, etc.). Diese Vorkehrungen sollten kurz nach dem Abschluss des Vertrages getroffen werden.

9.11 Der Anbieter muss in der Lage sein, dass Mietobjekt dem Mieter in dem vereinbarten Zeitraum zur Verfügung zu stellen. Zu diesem Zweck werden Anbieter und Mieter die notwendigen Vorkehrungen treffen und Informationen austauschen (Ort, Zeit, etc.). Diese Vorkehrungen sollten kurz nach dem Abschluss des Vertrages getroffen werden.

9.12 Die Beschreibung der Unterkunft und die verwendeten Bilder dürfen die Rechte von Dritten nicht verletzen und müssen sich streng auf die Unterkunft beziehen. Es ist verboten jegliche Werbung zu betreiben, die nicht im Zusammenhang mit der Unterkunft steht.

9.13 Es ist den Nutzern verboten, Links zu anderen Inhalten in Ihre Angebote einzufügen.

9.14 Im Falle einer Stornierung gelten die Bedingungen unter Stornierungsrichtlinien.

10. Bewertungssystem
10.1 Die Webseite erlaubt es den Nutzern, sich gegenseitig nach einer Beherbergungsleistung zu bewerten. Die Bewertungen sollen zu einem vertrauenswürdigen Umgang zwischen den Nutzern beitragen. Die Bewertungen werden von Go-Fewo nicht überprüft und können möglicherweise ungenau oder irreführend sein.

10.2 Der Nutzer ist nach dem geltenden Gesetzt verpflichtet, nur wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Die von ihm geäußerten Ansichten dürfen nicht die Rechte Dritter, insbesondere die Persönlichkeitsrechte, verletzen. Sie müssen objektiv sein und dürfen keine diffamierende Kritik enthalten.

10.3 Die Benutzung des Bewertungssystems entgegen seinem eigentlichen Zweck ist untersagt. Es ist den Nutzern ausdrücklich verboten, Bewertungen über sich selbst zu verfassen oder Dritte dazu zu bewegen, Informationen, die nicht im Zusammenhang mit Beherbergungsleistungen stehen, in die Bewertung einfließen zu lassen. Außerdem dürfen keine Bewertungen, die nichts mit dem Zweck der Webseite zu tun haben, verfasst werden.

10.4 Go-Fewo greift nicht in das Bewertungssystem ein. Bewertungen werden von Go-Fewo weder verändert noch entfernt. Wurden Bewertungen erst einmal publiziert, können sie nicht mehr verändert werden. Sie werden dauerhaft im Bewertungsprofil eines Nutzers gespeichert und können von allen Nutzer eingesehen werden. Nutzer können rechtlich für den Schaden, den sie dem Ruf eines anderen Benutzers zugefügt haben, verantwortlich gemacht werden, wenn die Bewertung vulgäre, obszöne, rassistische, für Minderjährige nicht zulässige oder strafrechtlich verfolgbare, beleidigende Kommentare enthält. Da Go-Fewo die Bewertungen im Bezug auf Genauigkeit nicht zensiert, kann Go-Fewo für diese Bewertungen nicht strafrechtlich haftbar gemacht werden. Das gilt auch dann, wenn Äußerungen in der Bewertung diffamierend sind.

10.5 Sollten die Bewertungen durch einen Nutzer missbraucht werden, behält sich Go-Fewo das Recht vor, diese Bewertungen zu entfernen und Maßnahmen, wie in Punkt 14 genannten, zu ergreifen. Dies gilt insbesondere, wenn:

10.6 Wenn beide Parteien einverstanden sind, können sie die Bewertung die online publiziert wurde, zurückziehen. Die Bewertung wird entfernt und ist im Bewertungsprofil nicht sichtbar. Die Bewertung wird einbehalten und mit einen Verweis auf den Rückzug versehen.

11. Dauer, Kündigung
11.1 Der Nutzungsvertrag gilt nur auf unbestimmte Zeit

11.2 Der Nutzer kann den Nutzungsvertrag jederzeit fristlos kündigen. Eine Kündigung an Go-Fewo in Form eines Schreibens (z. B. Brief, Fax, E-Mail) genügt. Die existierenden und vermittelten Mietverträge des Nutzers mit anderen Nutzern bleiben davon unberührt. Das Gleiche gilt für bereits fällige Bearbeitungsgebühren.

11.3 Go-Fewo kann den Nutzungsvertrag mit einer Frist von zwei Wochen kündigen. Das Recht bestehende Inhalte zu blockieren bleibt hiervon unberührt.

11.4 Des Recht den Vertrag aus einem wichtigen Grund aufzulösen und das individuelle Recht des Nutzers, den Vertrag zu kündigen, bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund kann für Go-Fewo sein: Der Nutzer hält sich nicht ganz oder teilweise an seine Zahlungspflicht, obwohl Go-Fewo ihn in einer angemessenen Zeit mit mit einer Mahnung an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse ermahnt hat. Der Benutzer hält sich nicht an seine im Nutzungsvertrag festgelegten Pflichten und leistet trotz einer Mahnung innerhalb der fest-gelegten Frist keine Abhilfe. Eine weitere Mahnung ist nicht erforderlich, wenn diese keinen Erfolg verspricht oder wenn die Vertragsverletzung so schwerwiegend ist, dass Go-Fewo nicht zugemutet werden kann, weiter mit dem Nutzer zusammenzuarbeiten. Eine schwerwiegende Vertragsverletzung sind Verstöße gegen die Artikeln 5 und 6 ("Benutzeranforderungen"). Eine Verletzung gilt auch als schwer, wenn der Nutzer mehrmals wegen einer vergleichbaren Verletzung verwarnt wurde oder wenn er gegen die Artikel 1.3 und 9.8 der AGBs verstößt. it is required by the law, a court or an authorityshows that the use of the site can no longer be offered in this form Go-Fewo terminates its website or its business; Wenn ein Vergleichsverfahren zu Lasten des Nutzers eingeleitet wird.

12. Maßnahmen, die im Falle einer gesetzlichen oder vertraglichen Verletzung von Seiten des Benutzers, eingeleitet werden
12.1 Wenn es ausreichend Hinweise darauf gibt, dass ein Nutzer gesetzliche Bestimmungen, Rechte Dritter oder AGBs, schuldhaft verletzt hat oder Go-Fewo ein berechtigtes Interesse daran hat, seine Mitglieder im Laufe einer vorbehaltlichen Kündigung zu schützen, kann Go-Fewo die folgenden Schritte einleiten:

12.2 Go-Fewo berücksichtigt bei der Auswahl der Maßnahmen die berechtigten Interessen des betreffenden Nutzers.

12.3 Mietverträge, die bereits zwischen dem betroffenen Nutzer und anderen Nutzern geschlossen wurden, werden durch diese Maßnahmen nicht beeinflusst. Das Gleiche gilt für bereits fällige Bearbeitungsgebühren. Wenn ein Angebot nicht von einem Nutzer akzeptiert wurde, wird es von Go-Fewo gelöscht. Ein wirksamer Mietvertrag kommt nicht zustande.

12.4 In den folgenden Fällen behält sich Go-Fewo das Recht vor, einen Nutzer dauerhaft von der Benutzung der Seite auszuschließen (zu blockieren), wenn der Nutzer von Go-Fewo verwarnt wurde und die hatte Möglichkeit das Problem auszuräumen und oder sich um Hilfen zu bemühen. Wenn eine Verwarnung nicht möglich ist, beispielsweise weil Schäden an der FGo-Fewo-Webseite, Medien oder den Go-Fewo-Nutzern entstehen könnten, wird der Nutzer sofort von Go-Fewo informiert und bekommt dann die Möglichkeit, den Sachverhalt zu kommentieren und sich um Hilfe zu bemühen. Ein Nutzer kann blockiert werden, wenn:

12.5 Wenn ein Nutzer dauerhaft von Go-Fewo blockiert worden ist, hat er keinen Anspruch auf Wiederherstellung des gesperrten Benutzerkontos oder der Bewertungsprofils. Der Benutzer darf die Webseite auch mit einem anderen Nutzerkonto nicht mehr benutzen oder sich neu registrieren.

13. Haftung Go-Fewo
13.1 Go-Fewo haftet nicht für das Verhalten der Nutzer. Go-Fewo haftet nicht für Verpflichtungen aus den Mietverträgen, die zwischen den Nutzern abgeschlossen wurden. Go-Fewo haftet daher nicht für vertragliche Bestimmungen in diesen Verträgen und/oder Schäden auf Grund von Vermietungen jeglicher Art.

13.2 Go-Fewo haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung einer primären Verpflichtung oder einer sekundären Verpflichtung, die den Vertragszweck oder den ordnungsgemäßen Abschluss eines Vertrags gefährden und mit deren Einhaltung der Nutzer vertraut sein sollte ("Wesentliche Nebenpflicht"), begrenzt sich die Haftung von Go-Fewo bei Vertragsschluss auf Vertrags-typische, vorhersehbare Schäden.

13.3 Go-Fewo haftet nicht für leicht fahrlässiger Verletzung von Nebenpflichten, welche nicht als wesentlichen Nebenpflichten unter dem Punkt 14.2 aufgeführt sind.

13.4 Der oben genannte Haftungsausschluss gilt nicht bei arglistigen Verschleierung, bei einer Garantieübernahme oder bei Haftungen nach dem Produkthaftungsgesetz und für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Nutzers ist damit nicht verbunden.

13.5 Laut dem Artikel 13.2 haftet Go-Fewo nur für die Wiederherstellung von Daten, wenn der Benutzer regelmäßig und mit Vorsicht Sicherungskopien erstellt hat und diese an einem sicheren Ort aufbewahrt wurden und sichergestellt ist, dass die Daten aus diesen Sicherungen mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können. In diesem Fall trägt der Nutzer die Beweislast. Eine weitergehende Haftung für Datenverlust besteht nicht.

13.6 Mit Ausnahme von Ansprüchen auf Grund von deliktischen Handlungen, haben die Schadensersatzansprüche des Nutzers, deren Haftung in diesem Artikel beschränkt wurde, eine gesetzliche Verjährungsfrist von einem Jahr.

13.7 Die Haftungsbeschränkung bezieht auch die Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter und andere Erfüllungsgehilfen von Go-Fewo ein.

14. Schlussbestimmungen
14.1 Die Punkte in diesem Vertrag gelten nur zu Informationszwecken und sind nicht Teil des Vertrages.

14.2 Go-Fewo behält sich das Recht vor, seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen.

14.3 In diesem Vertrag gilt ausschließlich materielles türkisches Recht, unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über internationalen Warenkauf.

14.4 Sollten einzelne Punkte dieser AGB teilweise oder ganz unwirksam werden, gelten die übrigen Punkte der AGBs weiterhin. Im Falle einer solchen Unwirksamkeit, wird die unwirksamen Bestimmung von den Parteien mit einer ähnlichen, rechtsverbindlichen Bestimmung ersetzt. Dies gilt auch im Falle eine Regulierungslücke.

14.5 Alle Erklärungen, die im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss stehen, müssen vom Nutzer schriftlich oder per E-Mail an Go-Fewo geschickt werden. Die Postanschrift und die E-Mail-Adresse eines Benutzers muss die sein, die als aktuelle Kontaktadresse im Mitgliedskonto des Nutzers angegeben ist.

14.6 Die deutsche Version der AGBs dient nur zu Informationszwecken und ist nicht rechtlich bindend. Nur die Türkische Version der AGBs ist rechtlich verbindlich.

Finden Sie uns unter Sozial Media!